Author Archive: admin

Author Archives for admin

 

Als Gast betritt man diese leicht wirkende Brasserie mit französischem Flair mit klopfendem Herzen. Man hat die Tischwahl an einem großen Olivenbaum, in geschütztem Ambiente, an diesem Wintertag im Andreas-Viertel. Ein Duft von Gebratenem mit Kräutern zieht vorbei. Verlockung bereiten auch die Tafeln mit den „Wines of the Day“. Einen Château Marjosse von 2010 stellt der Kellner gerade vor. Weinliebhafer dürfen sich hier gesehen fühlen. Ungezwungen gleichzeitig, wer zu einem Schoppen nach Feierabend hereinschaut, in dieses Café du Sommelier.

Etwa 1.000 Restaurants umwerben die Gäste in der Landeshauptstadt. Von Gaststätten mit internationaler Küche über die klassische deutsche Küche und „ein gutes Steak“ bis hin zu vegetarischen und veganen Gastronomie-Locations reicht die leckere Palette.

Düsseldorf trägt den Titel, dass sie die Hauptstadt für so manches Dienstleistungsangebot ist. Tatsächlich hat die Trendmetropole, bezogen auf ihre Einwohnerzahl, die meisten Friseurgeschäfte. 650 Läden verzeichnet die Handwerkskammer. Jedes Jahr steigen fast 80 junge Menschen neu in den Ausbildungsberuf ein. Grund ist die hohe Kaufkraft der Düsseldorfer, im Vergleich zu anderen Städtern im Ballungsraum Rhein-Ruhr wie den Essenern oder Duisburgern. Für die Düsseldorfer Hair Artists ist das ein Glück: So haben sie einen großen Gestaltungsspielraum. Zudem fragen die Kundinnen und Kunden individuelle Frisuren nach. Dafür geben sie gern durchschnittlich 38 Prozent mehr beim Haarstylisten aus als im Landesdurchschnitt.

Die Dienstleistungsbranchen haben, im deutschen Maßstab, wieder einmal einen höheren Stellenwert gewonnen. Circa 70 Prozent der Bruttowertschöpfung geht laut der IHK aktuell von ihnen aus. Folgende Zahlen geben beispielhaft einen Überblick über die starke Entwicklung einzelner Dienstleistungszweige in der

Rheinmetropole:

Das Gastgewerbe verzeichnete einen Zuwachs von sechs Prozent an in- und ausländischen Gästen. 2016 gab es 2,7 Millionen Gästeankünfte sowie 4,6 Millionen Übernachtungen im Hotelgewerbe. Die Besucher verweilten durchschnittlich 1,7 Tage im Hotel.

12.300 Rechtsanwälte besitzen ihren Arbeitsschwerpunkt in Düsseldorf. Die Bundesrechtsanwaltskammer weist diese Zahl als eine der höchsten für Deutschland aus.

Die Nachfrage nach Anwälten im Wirtschaftsbereich steht im Zusammenhang mit der positiven ökonomischen Entwicklung der Landeshauptstadt. Für folgende Fachgebiete stehen Juristen zur Verfügung:

Aktiengesellschaftsrecht, Arzthaftungsrecht, Bankrecht, Bauträgerrecht, Beamtenrecht, Betriebsverfassungsrecht, EDV-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz, GmbH-Recht, Handelsrecht, Immobilienrecht, Insolvenzrecht, Kapitalmarktrecht, Lizenzrecht, Markenrecht, Steuerrecht, Unternehmenskaufrecht, Urheberrecht, Versicherungsrecht, Wettbewerbsrecht und Wirtschaftsrecht.

  • 31. Januar 2018
  • Not categorized
  • Posted by
  • Kommentare deaktiviert für Die Königsallee in Düsseldorf
Der von den Düsseldorfern kurz „Kö“ genannte Boulevard ist mehr als DIE Einkaufsstraße für Louis Vuitton, Karl Lagerfeld und Chanel. Sie ist auch Flaniermeile, eine historische Besonderheit und weist eine interessante Architektur auf: von Jugendstil bis hin zur Postmoderne. Mit den zwei Einkaufszentren (Breuninger und Kaufhof) sowie vielen kleinen Cafés und Restaurants lädt sie zum Gaumenschmaus ein. Die Königsallee beginnt am Hofgarten und endet an der Friedrichstadt. Gern gehen hier die Reichen und Schönen shoppen. Auch Prominente kann man manchmal unter ihnen entdecken. Die 60 Luxusmode-Geschäfte und 30 Juweliere (unter anderem Tiffany & Co.) ziehen pro Tag 100.000 Besucher in das knapp einen Kilometer lange Luxus-Einkaufsparadies nahe des Rheins. Die Namensgebung, 1851, sollte das unrühmliche Erlebnis seiner Majestät, König Friedrich Wilhelm IV, in der früheren Kastanienallee vertuschen. Jemand hatte ihn mit einem Pferdeapfel beworfen. Die Architektur der Prachtstraße erfuhr 1985 eine Neugestaltung. Außerdem hinterließ Daniel Liebeskind, der Architekt des Berliner Jüdischen Museums und erster Architekt des neuen World Trade Centers in New York, in Düsseldorf seine Handschrift: Er entwickelte den Kö-Bogen neu [...]
  • 31. Januar 2018
  • Not categorized
  • Posted by
  • Kommentare deaktiviert für Der Medienhafen von Düsseldorf
Der Medienhafen vereinigt schon in seinem Namen den Kontrast zwischen Altem und Neuem. Er steht für moderne Büroflächen, auf denen sich 800 Unternehmen angesiedelt haben. Darunter entfallen etwa ein Viertel auf Betriebe und Institutionen des Wirtschaftszweiges Information und Kommunikation, zum Beispiel das Europäische Zentrum für Medienkompetenz und die Landesanstalt für Medien. Auch der WDR und die Filmstiftung NRW sind hier präsent. Das ehemalige Hafengebiet umfasste bis 1976 den Berger Hafen und den Zollhafen. Dann ergriff auch den Hafen der regionale Strukturwandel der 1970er und 80er Jahre.Der Landtag und der Rheinturm entstanden hier. Dafür füllte man das Hafenbecken auf. Bei der Schaffung dieser Düsseldorfs Architekturmeile nahmen die Planer Rücksicht auf die Hafenatmosphäre und historische Bauten. Ein Teil von ihnen steht unter Denkmalschutz. Sie wurden vorsichtig umgebaut und mit den Neubauten in einen Kontrast gesetzt. Alte Kaimauern, stillgelegte Kräne, handgefertigte Geländer, mit braunroter Patina überzogene Gleise und historische Poller bringen Charme in das Viertel der vielen neuen Bauten. 9.000 Werktätige gehen hier täglich ihrem Beruf nach. Der Medienhafen beheimatet mehrere Hochschulen, mit den unter [...]
  • 31. Januar 2018
  • Not categorized
  • Posted by
  • Kommentare deaktiviert für Die Altstadt von Düsseldorf
In der Altstadt nahm Düsseldorf 1288 seinen Anfang. 300-400 Einwohner lebten in dem 3,8 Hektar großen, mit einer Stadtmauer umfassten Fähr- und Handelsstützpunkt. Heute ist die Altstadt, von der Fläche her, der zweitkleinste von 50 Düsseldorfer Stadtteilen. Als Shoppingziel, kulinarischer Anlaufpunkt und architektonisch hat sie mit dem Medienhafen und der Kö eine gewaltige Konkurrenz bekommen. Doch eines kann man ihr nicht nehmen: „die längste Theke der Welt“ und dieses berühmte Zitat aus dem „Altbierlied“, dem Karnevalslied von 1978. Die Düsseldorfer Punkrockband: Die Toten Hosen coverten es. Und auch die Fans lieben, es bei Fußball- und Eishockeyspielen zu singen.Rund 300 Restaurants, Kneipen, Bars und Diskotheken finden die Besucher in der nur einen halben Quadratkilometer großen Altstadt. Die Namen der Gaststuben verraten ihre Vielfalt. Es gibt: den Ballermann 6, die Beuys Bar, El Papagayo, das Schlösser Quartier Bohème, den Kuhstall, den Schickimicki Club oder das O’Reilly’s Irish Pub & Restaurant. Das Bistro Ermenig lockt mit bretonischen Crêpes, Buchweizenfladen (Galettes) und Bier von der französischen Atlantikküste. In den Hausbrauereien servieren die Kellner, hier Köbesse genannt, das für die rheinische Stadt [...]
Wir suchen Mitarbeiter/innen für den Vertriebsaußen- & Innendienst. BUNDESWEIT LOKAL für alle Branchen Wir bieten: Ein freundliches Team • ein erstklassiges Vertriebskonzept • hausinterne Schulungen durch qualifizierte Vertriebsprofis • schnelle Aufstiegschancen • überdurchschnittliches und erfolgsbasiertes Gehalt Geschäftsführer Harald Gregoreck
  • 23. März 2017
  • Not categorized
  • Posted by
  • Kommentare deaktiviert für Düsseldorf Landeshauptstadt in NRW

Allgemeines

Düsseldorf, die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen, ist eine Stadt mit vielen Gesichtern. Neben der besonderen Lage am Rheinufer ist Düsseldorf politisches, wirtschaftliches und auch pulsierend-lebendiges Zentrum der Metropolregion Rheinland. Die kreisfreie Stadt Düsseldorf ist mit ca. 612.000 Einwohnern (Stand 2015) nach Köln die zweitgrößte Stadt Nordrhein-Westfalens. Bekannt ist Düsseldorf für sein Stadtbild, das sich sehr facettenreich zeigt. Neben der direkt am Rheinufer gelegenen Altstadt, der eleganten Einkaufsstraße „Kö“ (Königsallee) entstanden in den letzten Jahren moderne Stadtviertel wie der MedienHafen.

Wirtschaft - Industrie

Düsseldorf ist eine wirtschaftsstarke Stadt, die sowohl im Gewerbe als auch in der Industrie auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Der bedeutendste Industriebetrieb der Stadt ist der auf chemische Produkte spezialisierte Henkel-Konzern. Weitere namhafte und weltweit agierende Industriebetriebe mit Hauptsitz in der Stadt sind unter anderem L’Oréal, Hakle-Kimberly oder der Autozulieferer [...]

Back to top